Griaßt Enk, am Obergruberhof

Die Geschichte des Hofs

 

Der Obergruberhof gehörte einst dem Kloster Säben bei Klausen, wurde dem Kloster abgekauft und seitdem von der Generation Thaler weitergeführt.

Früher führte zum Hof nur ein schmaler Steig und konnte nur zu Fuß oder mit dem Pferd erreicht werden. Am Hof wurde neben Viehhaltung auch Ackerbau betrieben, da man zum größten Teil Selbstversorger war. Sogar unterrichtet wurde am Hof. Erst später wurde eine Straße gebaut und der erste Traktor konnte angekauft werden.

Im Jahr 2009 wurde unser Hof mit dem Diplom Erbhof ausgezeichnet. Das heißt, dieser Hof wird seit 200 Jahren von derselben Generation weitergeführt.

 

Alle Galerien anzeigen